Nahrungsergänzungsmittel Unimedica

Nahrungsergänzungsmittel von Unimedica

Fine Health-Ihr Wohlbefinden liegt uns am Herzen!

finehealth.ch

Wussten Sie, dass Sie Heuschnupfen – Allergien natürlich behandeln können?

Allergien werden häufig mit Kortison und Antihistaminika behandelt.

Es gibt jedoch eine natürliche Alternative!

Wir empfehlen OPC forte – 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis – 180 Kapseln – von Unimedica, einer unserer Bestseller.

Unimedica Nahrungsergänzungsmittel

Es geht wieder los, die Allergie-Saison. Das grosse Niesen, rote, tränende Augen, kratzender Hals, gereizte Schleimhäute plagen viele in dieser Jahreszeit. Während sich die Natur uns in ihren schönsten Farben zeigt, Gräser spriessen, Knospen aufgehen, Pollen tanzen, erste warme Sonnenstrahlen unsere Haut wärmen, tauchen bereits zahlreiche Allergiesymptome auf.


Schütze Dich gegen Viren! Das schlägt Viren in die Flucht- unsere 4 Tipps


Lass die Sonne in Dein Herz….oder auf Deine Haut !

Vitamin D3 – das Sonnenvitamin

Vitamin D3 (Cholecalciferol) ist vielen Menschen bekannt als das Sonnen-Vitamin. Genau genommen ist es kein Vitamin, denn Vitamine müssen von aussen unserem Körper zugeführt werden. Das Cholecalciferol jedoch wird im Körper mit Hilfe von UVB Strahlen in der Haut gebildet. Viele Menschen denken deshalb, wenn sie sich öfter im Freien in der Sonne aufhalten, dann seien sie mit Vitamin D3 gut versorgt.

Das ist in gewisser Weise richtig, jedoch sollte man sich das Thema etwas genauer anschauen. Es lohnt sich auf jeden Fall. Gehen wir mal zurück ins antike Griechenland. Hippokrates wusste bereits um die Heilwirkung der Sonne. Vor olympischen Wettkämpfen wurde z.B. das Sonnenbad zur Leistungssteigerung empfohlen. Auch die Ägypter und Assyrer kannten Sonnenbäder und legten ihre Kranken in die Sonne. Auch dort war die gesundheitsfördernde und heilende Wirkung des Sonnenlichts bekannt.

Man kennt es ja auch selbst, scheint die Sonne, sind plötzlich alle gut gelaunt. Wird die Lichtmenge über einen längeren Zeitraum weniger, verändert sich der Hormonhaushalt im Körper und Müdigkeit, Lustlosigkeit, Depressionen und Krankheiten können die Folge sein. Ohne Licht kein Leben.

Wozu braucht der Körper Vitamin D3?

Cholecalciferol spielt eine wesentliche Rolle bei der Regulierung des Calcium-Spiegels im Blut und beim Knochenaufbau. Es reguliert auch den Phosphathaushalt des Körpers. Die wichtigsten Organe sind die Nieren für die Rückgewinnung, der Darm für die Aufnahme und die Knochen und Zähne für die Speicherung, sowie die Knochendichte.

Vitamin D3 ist die Vorstufe – ein Provitamin – für eine Reihe von Hormonen, die den Calciumhaushalt wesentlich mitbestimmen. Aus Cholesterin kann der menschliche Organismus dieses Provitamin selber herstellen. Dafür braucht er aber eine ausreichende Versorgung der Haut mit UVB Licht. Vitamin D3 bewirkt, dass Calcium aus den Knochen freigesetzt und im Darm vermehrt aufgenommen wird. 

Weiterhin unterstützt Vitamin D3 das Immunsystem und spielt eine Rolle beim Zellwachstum. Im Zusammenspiel mit Magnesium ergibt sich ein wichtiger Synergieeffekt. Magnesium begünstigt die Aktivierung von D3, umgekehrt fördert D3 die Aufnahme von Magnesium in Darm.

Vitamin D3 optimiert eine ganze Reihe von Stoffwechselvorgängen. Erst in den letzten Jahren wurde erforscht, dass in 36 weiteren Gewebearten Rezeptoren für Vitamin D zu finden sind. Rezeptoren schleusen Vitalstoffe in die Zellen, welche diese zur gesunden Entwicklung und Ernährung brauchen. Das bedeutet, dass fast jede Zelle Vitamin D braucht: Nieren, Leber, Muskeln, Nerven, Haut, Drüsen, Immunzellen … Nun wird verständlich, warum die Sonnentherapie in der Antike so erfolgreich eingesetzt wurde. Das Sonnenlicht aktiviert die Bildung von Vitamin D3 und ist damit ein Schlüssel zu komplexen Vorgängen im Organismus. Erst wenn sie nicht optimal ablaufen bemerken wir dies.

Fehlt Vitamin D3 in einer Reihe komplexer Vorgänge, stellen sich in vielen Körperbereichen Missempfindungen ein. Auch häufige Erkältungen werden mit einem verminderten Vorrat an Vitamin D3 in Zusammenhang gebracht.

Ältere Menschen bei denen die Resorption des Sonnenlichtes über die Haut auf ein Drittel gemindert ist, brauchen ebenfalls zusätzlich D3. So kann man mögliche Folgen einer Unterversorgung wie z.B. Muskelschmerzen, Knochenbrüche und häufige Stürze vermeiden.

Bei übergewichtigen Menschen wird das Vitamin D im Fettgewebe gespeichert und steht damit nicht mehr für die Knochen und die Zellen zur Verfügung. Ein Vitamin-D-Mangel führt mittelfristig bei Kindern zu Rachitis und bei Erwachsenen zu Knochenerweichung.

Die Frage ist, wie wirkungsvoll kann Vitamin D3 über die Haut gebildet werden. Von Oktober bis April kann in unseren Breitengraden kein Vitamin D3 gebildet werden. Der Sonnenstand ist nicht hoch genug und die Sonne scheint zu wenig. Der Mensch ist auf eine ausreichende Speicherung im Sommer angewiesen. Durch die veränderten Klimabedingungen, wird zunehmend vor der gefährlichen Sonneneinstrahlung gewarnt. Sonnenbrände können zu schwarzem Hautkrebs führen.

In der Folge wird in der Regel viel zu früh ein Sonnenschutzmittel aufgetragen, aus Sorge vor den freien Radikalen welche die Haut nachhaltig schädigen. Nur den wenigsten Menschen ist allerdings bewusst, dass ein Lichtschutzfaktor von 14 jegliche Sonnenaufnahme in die Haut verhindert und damit die Bildung von Vitamin D3 blockiert.

Ebenfalls gehen die meisten Menschen früh aus dem Haus zur Arbeit und sind tagsüber in Räumen und kommen spät nach Hause. Die Kinder sind zunehmend ganztags in der Schule. Von daher reicht es nicht aus, am Wochenende lange draussen zu sein. In diesem Sommer kommt erschwerend hinzu, dass die Sonne gar nicht so häufig erscheinen mag…

Sie können die Haut aber mit Vitamin D3 von innen, sowie auch mit zusätzlichen Antioxidantien schützen, mit OPC, Astaxanthin oder Vitamin C. In der Nahrung kommt Vitamin D in fetten Fischen, Milch, Butter, Eier und in Pilzen vor. Die Mengen sind allerdings gering.  Wir empfehlen eine ausgewogene Ernährung und das Nahrungsergänzungsmittel D3 oder auch kombiniert mit K2, aufgelöst in wunderbaren MCT-Oel.

Bei genügender Vitamin D3 Zufuhr, können viele unangenehme Erscheinungen verschwinden:

Jahrelange Allergien gegen Nüsse, Äpfel und Tierhaare sind plötzlich weg, Migräne ging zurück, Schwindelanfälle mit Hörstörungen blieben aus, chronische Rückenschmerzen verflüchtigten sich, die Stimmung der Patienten verbesserte sich, Wadenkrämpfe bleiben ebenso aus wie Sonnenallergie und jahrelange Mattigkeit. Chronische Müdigkeit und Depressionen konnten in vielen Fällen schon nach einer Woche gebessert werden.“ Zudem scheint Alzheimer und Parkinson weniger häufig aufzutreten, wenn die Vitamin D Versorgung ausreichend ist.

Wir empfehlen eine ausgewogene Ernährung und das Nahrungsergänzungsmittel von Unimedica D3 oder auch kombiniert mit K2.

Unimedica Nahrungsergänzungsmittel
Unimedica Nahrungsergänzungsmittel

Haben Sie kurz Zeit?

Dieser Text dreht sich nämlich genau darum; um die Zeit und was wir alles damit tun können. Zum Beispiel anderen die Zeit stehlen, oder selber zu gewinnen. Wir können uns die Zeit vertreiben, auf Zeit spielen oder einfach mit ihr gehen. Doch weil Zeit endlich ist, sollten wir vor allem sorgsam damit umgehen. Etwas vom schönsten ist es dabei, anderen eine gute Zeit zu schenken. Genau dies tun wir bei FINE HEALTH, wir teilen mit Ihnen eine gute Zeit.

finehealth.ch

UNSERE BESTSELLER BEI FINE HEALTH JETZT BESTELLEN!

Unimedica Nahrungsergänzungsmittel

Hyaluron + Kollagen comp – mit Vitaminen und Mineralien – 180 Kapseln – von Unimedica

CHF 23.80

Unimedica Nahrungsergänzungsmittel

Hyaluron forte – 500 mg hochdosiert – 90 Kapseln – von Unimedica

CHF 26.70

Unimedica Nahrungsergänzungsmittel

OPC forte – 800 mg Traubenkernextrakt pro Tagesdosis – 180 Kapseln – von Unimedica

CHF 24.50

Unimedica Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D3 Tropfen – 1000 I.E./25 µg – 50 ml – von Unimedica

CHF 18.80

Unimedica Nahrungsergänzungsmittel

Vitamin D3 / K2 MK7 All-trans – D3 1000 I.E. 25µg / K2 21µg Tropfen – 50 ml – von Unimedica

CHF 24.50